Knipmode April 04-2012- A review…

oder auch: Mann, bin ich alt. Aber dazu später mehr.

Die Aprilausgabe der Knipmode ist die letzte meines Abos, und als ich neulich die Vorschau zu Gesicht bekam, reute mich die Kündigung schon ein bisschen, weil es gaaaaanz viele XL-Modelle in dieser Ausgabe geben sollte.

Jetzt, wo ich das Heft in den Händen habe, ist die Reue nicht mehr ganz so ausgeprägt. Einige der XL-Modelle gefallen mir ganz gut, so z. B. der Trenchcoat Nr. 31, den sie im Heft auch noch aus Streifenstoff zeigen. Hach, gerade so schön schwarz-weiß gestreift ist der ja genau nach meinem Geschmack. (Wenn ich dann aber daran denke, dass die Jeansjacke, die ich heute gerne angezogen hätte, jetzt auch schon eine Woche lang unangetastet an der Nähmaschine liegt, sieht so’n Streifenmäntelchen mehr und mehr nach Tagtraum aus. Hatte ich in diesem Post schon seufz gesagt? Nicht? Seufz.)

Den Jeansrock für Moppel (33) in A-Linie finde ich auch nicht schlecht – kann ich aber mit meinen puckligen Beinen natürlich nicht anziehen. Hmm… die Anzughose mit weitem Bein (38) und das obligatorische Kinners-es-ist-Frühling-Hemdkleid gefallen mir auch noch. Wieder dabei bei Plus-Schnitten ist das ewige Knipmodejerseykleid mit Faltengedöns. Als ich am Anfang die Knip für mich entdeckte, fand ich es ja toll. Über den Zeitraum von drei Jahren nimmt bei der gefühlt zwanzigsten Variante dieses Hängerchens die Begeisterung allerdings merklich ab. Njaaaa.
Ganz schrecklich finde ich auch den neuen Trend, dass die Rückseite einiger Shirts ca. 5 cm länger ist als die Vorderseite. Vor ein paar Monaten hatte ich so’n Teil mal bei H&M an und für mich hat es das eigentlich toll sitzende Oberteil untragbar gemacht. Gerade seitlich sieht das an mir aus wie gewollt und nicht gekonnt. Jedenfalls wird dieser Trend auch als Plusmodell aufgegriffen.

Die Schnittmuster in den Normalgrößen machen mir klar, dass ich sch…weinealt bin. Die Farbkombinationen, die Schnittführung, eigentlich alles lassen schlimmste Erinnerungen an die Endachtziger/ Anfang Neunziger wach werden. Overalls, kragenlose Jacken: Wer das damals noch nicht bewusst erlebt hat, findet’s vielleicht nett. Ich fand’s schon damals gruselig. Spitzenreiter im Zoo der Sentimentalbekleidung ist Oberteil Nr. 15 mit Fältchen vorne und – haltet Euch fest- Knopfleiste im Rücken. Will jemand mit mir intonieren? Jump,Jump… Kris Kross will make you… jump, jump!

Für die, denen es kein Begriff ist, hier noch ein Schnipsel von youtube. Die Jungs haben ihre Klamotten ja auch gerne falschrum angezogen. Das sah übrigens schon an 13-Jährigen bekloppt aus und eher so, als wüssten sie es nicht besser.

Lobend zu erwähnen sind aus meiner Sicht die gerade geschnittene Hose Nummer 24, bei der ein bisschen mit den Details gespielt wurde und erstaunlicherweise mal wieder das Raderloos-Kleid: Oben ein schlichtes, weit ausgeschnittenes Shirt, tiefergelegte Taille in schwarz, Rechteckrock mit Walla an der Seite. Wenn man auf die Zipfelecken, isses nicht schlecht.

Nächstes Mal, in der Mai-Ausgabe, gibt es für alle, egal in welcher Kleidergröße, Blumen. Und nun macht’s mir nichts mehr aus, das Abo gekündigt zu haben.

or talking about a magazine that makes me feel old. But I’ll come back to that later on.

This is the last issue of my lapsed subscription and when I was able to glimpse at the preview I wasn’t sure to have made the right decision. Now, with the magazine in my hands, I’m pretty convinced that current fashion is just cut out for my style so I won’t miss much.

This month Knip offers loads of plus size patterns (I think 12 or so?). Some are very cute like the trenchcoat No. 31 shown in striped fabric. Considering that the jeans jacket I am currently working on has been lying around for about a week without being touched Making a coat like that seems like a dream at the moment. The Aline skirt No. 33 is also very nice and I like the wide legged trousers (no. 38). The shirt dress for plus sizes is also pretty decent whereas I cannot stand the obligatory jersey dress with various folds any more. When I first discovered Knipmode I love the zombie Jersey dress because It was so different from Burda’s office chic. Three years and 20 versions of an easy-to-wear plus sized jersey dress with various pleats later I am BORED out of my skull.
Also annoying: the new trend to let the backside of a top end about 5 inches under the front side seam. I tried something cut similarly on a few months ago at H&M and I found it utterly hideous. It was a shame because the rest of the garment was perfect just the hemming thing made it a No-Go. Anyway, if you’re plus sized and like the look, there’s a pattern for that in this issue.

Looking at the regular sized pattern I com to the conclusion that I am finally old. The colours and the way they are combined, the way things are cut… It all screams „Good bye Eighties, here come the Nineties!“. Overalls, collarless jackets- yuck! I didn’t like that stuff even back then. The pattern that takes the biscuit in this respect for me is top no. 15. Pleats in the front and in the back- wait for it – it is buttoned down. Anyone else thinking of Kris Kross at the moment? Wanna sing along? Just hit play on the youtube video.
Jump, jump… Kris Kross will make you jump, jump…

Ah, good times. Except: not.

After all that ranting I have to admit that some of the items are really cute. Honorable mention go to pants No. 24 (straight legged with nice details) and the raderloos pattern for its sleek design and the appealing colour blocking. I am not a fan of handkerchief hems may they one sided or balanced on both sides of the garment but the rest of the rest is beautiful.

In may the general theme seems to be flowers, and here I am… no longer sad because I let the subsription lapse.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s