Schlechte Foddos von wenig Fortschritt./ Bad pics of little progress.

Ich dachte, ich zeig‘ mal, warum es hier momentan wieder arg still ist. Irgendeine Ausrede gibt es schließlich immer, ne?🙂

Ich stricke an einem Beatnik aus der Knitty herum. Das Ganze ist ein Spinn und Strick-Unternehmen, bei dem ich schon mal mit dem Stricken angefangen habe, bevor die ganze Garnmenge gesponnen ist. Ansonsten würde nämlich sogar mir im Verlaufe von diversen Hundert Gramm Merinokammzug beim Spinnen irgendwann mal laaaaaaangweilig.

Den Kammzug hat mir der Gatte zu Weihnachten verehrt und die Farbe ist viel viel toller als auf dem Foto. Eigentlich ist es ein Dunkelgrün, aber je nach Lichteinfall kriegt die Wolle so einen senffarbenen Schimmer. Ich find’s hübsch.

Das Strickmuster gefällt mir eigentlich ganz gut, aber es gibt ’ne fiese Falle. Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass die Größen entschieden zu groß ausfallen und es gibt auf Ravelry Berichte anderer Stricker, die genau das Gleiche festgestellt haben. (Hab‘ ich natürlich erste gelesen, als ich schon bis knapp unter die Ärmel fortgeschritten war – beim ersten Mal. Seufz.) Beim zweiten Anschlag habe ich die Größe 15 cm kleiner als meinen tatsächlichen Hüftumfang gewählt, und was soll ich sagen: Es ist immer noch gut Platz. Nicht so viel zu viel, dass ich den Pulli zum zweiten Mal aufribbeln werde, aber Platz satt. Und ja, meine Maschenprobe war exakt richtig (, was mich selbst wohl am meisten überrascht hat).

Hier ein schlechtes Foddo von der Anprobe der angeblich 15 cm zu kleinen Version und ein schlechtes Foddo vom gesponnenen Garn.

I thought I’d show you the reason for momentary radio silence on this blog. There’s always some kind of excuse, right?😉

I am knitting (and ribbing…and knitting) a Beatnik from a Knitty issue at the moment. I made it a knit while still spinning project because even I tend to get bored in between spinning several 100 grams of merino combed top.

The combed top is a xmas present from the husband and the colour is just gorgeous (much better than on the photo). It is a dark green but depending on the light it features a mustardy shine. I love it. (Is mustardy even a word?)

The knitting pattern is pretty decent as well but there is one BIG catch to it: It runs laaaaarge. Large as in „I chose the size 15 cm too small for my hips when casting on the second time and the outcome is still roomy. While my gauge was spot on. Hm… Other knitters on Ravelry made the same experience but of course I didn’t read that until my first version of the sweater was knit up to an inch under the arms because I am smart like that. BTW the first pic shows the second version that should have been 15 cm too small in hip according to the measurements, only: it isn’t. It rather feels as if there was still a lot of space. The second pic shows the yarn but it doesn’t do the colour justice.

Oh, und was anderes hab‘ ich auch neulich noch gesponnen. Inspiriert durch eine Ravelry-Spinnerin habe ich hier Merino mit Farbverlauf von hell nach dunkel… oder andersrum… produziert. Ich find’s ganz hübsch, aber das Original der Ravelry-Lady war noch wesentlich schöner.

Oh, and I spun something else which I am a little proud of. Inspired by a ravelry spinner I spun a gradient 2-ply from merino combed top. I think it’s cute though the original was way more impressive.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s