Creativa-Besuch./ Visiting the Creativa fair.

Meine Füße tun weh, denn ich bin heute auf der Creativa gewesen. Ich dachte mir, wenn schon so eine Handarbeits-/Kunsthandwerksmesse bei mir umme Ecke statt findet, kann ich mir das Spektakel auch mal angucken. Man ahnt, es war mein erster Besuch😉. Insgesamt fand ich es sehr spannend, wenn auch nicht all meine klammheimlichen Erwartungen so erfüllt wurden, wie ich mir das gewünscht hätte. Mich hat in diesem Jahr nämlich vor allem das Spinnen bewogen, mir die Messe mal anzugucken. In meinem Umkreis konnte ich bislang noch keinen Laden, der Spinnfasern anbietet, auftun, weshalb ich bislang immer online gekauft habe und ich hatte die Hoffnung, dass einer der drei Anbieter für Spinnfasern auch ein paar ungewöhnliche Fasern mitbringt. Ja, näääää. Mehr so nicht so. Ein Stand hatte auch ein paar Locken da, was mich olles Stadtkind natürlich faszinierte, aber ansonsten war es eher Merino allenthalben. Dieser Umstand hat mich aber nicht vom Kaufen abgehalten:

My feet are aching because I went to the Creativa fair today. The Creativa is a craft supplier’s/ crafter’s/ artist’s fair in Dortmund, Germany which is held once per year.
I have never been to a crafts‘ fair before🙂 and I found it very interesting even though not all my secret dreams were fulfilled. Spinning fibers were my most desperate need as I haven’t found a shop for those yet that is even remotely local to me. So I was hoping to be able to take a look at different sorts of spinning fiber but actually the three spinning fiber sellers brought mostly merino. One booth had locks but that was about it. As I am who I am that didn’t hinder me from buying, though (Handpainted Merino from a very nice Dutch seller).

Die Schaufläche der Handspinngilde fand ich natürlich auch super und ich hab‘ zum ersten Mal eine Buch-Charka in Aktion gesehen. Als ich Bilder von so einem Gerät im Internet gesehen habe, war ich fasziniert und habe immer vorzustellen versucht, wie wohl das Arbeiten mit so einem Teil ist. Heute hat eine Frau so’n Ding bedient und das Zugucken war mega-spannend, gleichzeitig aber auch ernüchternd, denn- ich traue mich kaum, es zu tippen und ich meine auch schon fast den erleichterten Seufzer des Gatten zu hören – für mich ist so eine Charka höchstwahrscheinlich nichts. Der Arbeitsvorgang ist dem Spindelspinnen wesentlich ähnlicher als dem Spinnen mit dem Spinnrad, und dieses Abgehackte gefällt mir nicht so gut. Beim Spinnen mit dem Rad trete ich mich gewissermaßen in so einen Flow, wodurch das Ganze unglaublich entspannend wird. Hmmm… schade. Wenn wir mal viel zu viel Geld haben sollten *lach*, guck‘ ich mir die Charkas vielleicht doch noch mal an.

The show floor of the hand spnning guild was also very interesting for me as I could watch someone using a book charka for the first time in my life. I saw pictures of charkas on the web and tried to imagine how such a thing works. It’s really fascinating but unfortunately I think this version of spinning isn’t for me. The process is a lot more like spinning with a spindle than on a wheel and I like the continuity of wheel spinning soooo much… it is so relaxing for me. If we ever win the lottery I might take another glance at the charkas, though.

Öhm, ja. Soviel zum Spinnen. Ansonsten waren unglaublich viele Perlenstände da, und bei einigen musste ich auch zugreifen. Hier ist die Ausbeute vom Extrem-Günstig-Stand mit den Paranoia-Perlen (Wow, ein Stabreim. Ist ja wie bei den Öffentlich-Rechtlichen hier):

Mich starren von den Strängen ja hunderte von Augen an, aber das kann auch gut an mir liegen.😀

Now for something completely different: Beads. There was a huge amount of bead sellers and at some booths I had to buy something. This is the loot from the cheapo seller that offered paranoia triggering beads😉. when I look at these strands it feels like hundreds of eyes are watching me.

Neben einigem anderen Perlengeraffel habe ich mir am vereinsamten Bodo-Stand noch ein gebrauchtes Strickbuch gekauft.

Other than that I bought an old knitting book.

Fazit: Die Creativa war für mich sehr interessant. Die Angebote reichen von gut bis hin zu völlig überteuert und ich war überrascht, wie viele Stände „fertige“ Kreativität anbieten, sei es Schmuck, oder Taschen oder Klamotten. Beim Schmuck wäre ich auch beinahe noch schwach geworden, aber ich konnte mich gerade noch bezähmen.

Resume: I liked the Creativa. The offers were mixed, there were great deals als well als high prices🙂 and I was surprised how much sellers of „already done“ creative products there were. You were offered loads and loads of jewellery, bags and clothes. Some of the jewellery struck my fancy but I managed to get away without buying anything.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s