Ich lebe noch./ Still alive.

Ich lebe noch und niemanden freut das mehr als mich selbst, denn ich habe tatsächlich die letzten zehn Tage schööön auf der Intensivstation verbracht, mit hochdramatischer Besinnungslosigkeit, Rettung mit Notarzt und Krankenwagen. Kinners, lasst euch gesagt sein: Ab zum Arzt, wenn’s albern in der Wade schmerzt, sonst fängt man sich schnell mal ne Lungenembolie und die macht so viel Spaß wie ein Loch im Kopf.
Heute bin ich auf eine normale Station verlegt worden und hab jetzt auch mal den Nerv zu posten. Handarbeitstechnisch hab ich allerdings nichts zu vermelden und zum Stoffmarkt konnte ich auch nicht gehen. Ist aber auch nicht so schlimm, denn ehrlich gesagt macht mich gerade allein die Tatsache, noch am leben zu sein, ziemlich froh. Passt auf euch auf da draußen.

I am alive. Literally, and I am very happy to be able to announce so. My ass got pushed out of ICU after ten days today morning and now I am lying in a regular hospital bed. I won myself a pulmonary embolism. In both lungs. Hence the happiness. I’ll keep you posted on further progress. AND please, if you ever feel a weird pain in the calf, go see a doctor. Don’t let yourself be rescued and driven to an intensive care unit. It just isn’t worth the hassle.

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s