Blue monday. Self-stitched-September.

Aus gegebenem Anlass. Seufz.

Und nun zum Self-Stitched-September: An einigen Tagen, naja, eigentlich nur an einem war ich etwas faul, aber seht selbst.

Tag 17:

Die Beuteltasche, Retter des Self-Stitched-September. Einfach umgehängt, um die anfallenden Besorgungen zu erledigen und schon ist die „Pflicht“ getan😉. Das Schnittmuster dürfte inzwischen bekannt sein: Hot Patterns Nomad Hobo Bag. Und da ist so schön viel Platz drin. Hach.

My saviour for the Self-Stitched-September project on day 17 was the Hot Patterns Nomad Hobo Bag. Easy to sling around and extremly useful while running errands😉. And I still like it a lot as it offers a lot of space for – say – parcels and things.


Am Samstag kam dann das Café au lait-Kleid vom letzten Jahr mal wieder zu Ehren. Aus kuscheligem Sweat ist es ideal für einen hauptsächlich im Haus verbrachten Tag. Das Schnittmuster hierfür ist aus der Burda 08-2009-137 in einer abgeänderten Version und jetzt, nachdem ich es längere Zeit nicht getragen habe, mag ich es doch wieder sehr gerne. Kurz nach der Fertigstellung gefiel mir das Teil irgendwie nicht mehr.
On Saturday I chose a dress I made last autumn, called in private the „Café au lait“ dress. It is made from a soft wonderful sweater knit using Burda 08-2009-137. I made a few design changes, though, to interpret Vogue V 1119. I was not too proud of the outcome, but, now, a year later, I like to wear the dress (and it is soooo comfy).

Am Sonntag war die Wahl schnell getroffen, denn vom Moment des Aufstehens an war mir schweinekalt. Also schnappte ich mir den aus dicker Wolle gestrickten Raglan von oben und freute mich, wie schön er wärmt. Und schlecht sieht er auch nicht direkt aus.
On day 19 my choice was clear because I was cold from the moment I put a foot out of bed. So my top down raglan sleeved pullover came very handy. And it doesn’t look too bad either.


Heute waren es dann wieder 19-22°C (versteh‘ einer das Spätsommer-/ Frühherbstwetter) und ich kam dazu, meine Patrones-Jacke auszuführen. Und trotz des angenehmen Leinens wurde es mittags darin auch noch beinahe etwas zu warm. Phhh… man darf gespannt sein, welches Wetter morgen ausgelost wird.
Transitional weather anyone? Today the sun came out and we had 19-22 °C ( Fahrenheit degrees in the high sixties) and I got an opportunity to sport my Patrones jacket. And even though it is made of a 100% linen I got a bit warm in it at noon. Phhh… I am curious what is in for us in the weather tombola tomorrow.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s