Kaufklamotteninterpretation./ Frank N. Pattern.

Das Kleid mit Bikerjacken-Oberteil ist fertig. Am Ende ist es eher eine Interpretation als ein 1:1-Nachbau geworden. Ich habe mich für einen schlichten Rock in Knöchellänge entschieden und meine Farbzusammenstellung ist auch etwas anders.

Mein Problem im Verlaufe des Gebastels, als ich vergessen hatte, in den Sweatjackenschnitt Brustabnäher einzubauen, habe ich durch Wiener Nähte gelöst. Dafür habe ich in das abnäherfreie Vorderteil zunächst durch Aufdrehen einen Brustabnäher hineingewurstelt, um den so entstandenen Platz anschließend in einer Teilungsnaht unterzubringen. Die habe ich dann – grob – nach Helen Joseph-Armstrongs „Pattern Making for Fashion Design“ in den Schnitt gezeichnet. Anschließend habe ich meine falsch zugeschnittenen Vorderteile und die kläglichen Stoffreste beäugt und festgestellt, dass ich am besten damit fahre, die seitlichen Vorderteile aus den Resten neu zu schneiden und die Mittelstücke vom Ursprungsteil abzuschneiden. Das funktionierte sogar einigermaßen🙂.

Für den Rock habe ich mich noch mal am Neckholderkleid Simplicity 7179 von neulich vergriffen und einfach dessen Rockteil auch hier verwendet. Hinten habe ich zwei Abnäher eingefügt, weil der Rock für das Bikerleibchen etwas zu weit in der Taille war, und das war’s dann auch schon.
Die verwendeten Stoffe sind ein Stück olive Baumwolle in Köperbindung aus dem Koffer vom letzten Jahr und ein schwarzer Borkencrêpe aus Viskose, den ich neulich erstanden habe. Der Borkencrêpe ist toll, der fühlt sich auf der Haut prima an (vielleicht sollte ich mal wieder einkaufen gehen?!??). Ich glaube, ich werde es tragen, allerdings lieber bei Temperaturen unter dreißig Grad. Beim Knipsen in der aufgeheizten Wohnung war mir nämlich schon einigermaßen kuschelig.


My take on the biker dress from ASOS.com is done. Other than the original I made a full length skirt and I chose do do it in two different fabrics.
As I had mentioned in a former post there was an issue because I had forgotten to add bust darts to the sweater knit biker jacket pattern Patrones 292-48. After a good bit of meditation I decided go for princess seams. To do that I added bust darts to the front piece first and and altered those into princess seams (roughly according to Helen Joseph Armstrong’s „Pattern Making for Fashion Design“). Having only a little fabric left I cut the side front pieces from my remnants and used the wadder front bodice for the center front pieces which worked just fine🙂.
The pattern for the skirt is the lower part of my Simplicity halter neck dress (3541). I added two darts in the back piece to make the skirt’s width fit the bodice but other than that I didn’t do any design changes.
The fabric I used for the bodice is a piece from the suitcase my former neighbour gave me last year. It is a demin weave cotton in olive green. For the skirt I took black viscose bark crepe I purchased shortly. I love the skirt fabric. It is light and drapey and has a beautiful hand. After all I think I will wear the dress though it is not suitable for the current weather as I am really hot in it at round about 90 °F.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s