Knipmode April 04/2010 – A review.

Ein bisschen spät, aber besser spät als nie.

Dieses Mal gibt es in der Knipmode puffige Details, die jedem stehen, für die Moppel einen Lederjackenschnitt, 7 mal Jacken für die Unmoppeligen und Kleider mit Niveau. Insgesamt sollen in dieser Ausgabe 22 Modelle drin sein.

„Mit Puff“ geht es dann los. Die meisten Teile sind hübsch, aber dass die Modelle, wie versprochen, jedem stehen, würde ich so jetzt auch nicht unterschreiben wollen. Das Top Nr. 3 mit der breiten Hüftpasse und Bindedetail zum Beispiel ist für birnenförmige Frauen tödlich. (Ich hab‘ da Erfahrung😀.) Mein Favorit auf diesen Seiten ist das eher unpuffige Wickeljäckchen. Sehr cool ist auch noch Kleid Nr. 1, wobei es schade ist, dass die Biesen im Brustbereich bei dem für’s Foto verwendeten Stoff gar nicht so schön zur Geltung kommen.

Anschließend widmet man sich den größeren Größen und abgesehen von der scheußlichen Sarouelhose gefallen mir die Sachen ziemlich gut. Das Design für die Lederjacken ist modern und körperbetont, und auch wenn meine Version wohl weniger Nieten bekäme, sehe ich deutliche Chancen für dieses Schnittmuster. Nr. 19, eine übergroße Jerseyjacke, erinnert mich stark an ein kürzlich eingestelltes Khaliah-Ali-Design von Simplicity, welches wiederum dem Teil, dass Anna Scholz zu meinem Vorbild-Kleid kombiniert, sehr ähnlich ist. Der Look ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber im Fahrwasser des Cozy-Fanatismus kann ich mir schon vorstellen, dass das Teil tragbar ist. Ich selbst hatte schon überlegt, mir das Simplicity-Dings zu besorgen, um „wat für über die Arme“ zum Kleid zu haben, aber inzwischen habe ich ein bis zwei andere Alternativen. Dazu gibt’s demnächst mal was.

Als nächstes gibt es eine Wildlederjacke mit Fransen, die, wäre sie nicht dunkel- sondern hellbraun, sofort als Lex „Old Shatterhand“ Barker-Merchandise-Artikel durchginge. Muss ich erwähnen, dass ich das Design jetzt nicht so gelungen finde?😉

Dann gucke ich mir doch lieber die Kleidchen an. Kleid 14 ist super mit Schalkragen und interessanter Faltenlegung im Rockteil, aber auch hundert Modemagazine könnten mich nicht dazu bringen, das Ding aus diesem Wet-Look-meets-Leder-Slinky zu nähen (oder zu tragen). Das Kleid Nr. 11 ist gegen diese Stoffwahl ein krasser Gegensatz, denn hier wird mit Pastell und Schleifchen das Kindchenschema angesprochen. Is‘ irgendwie auch nicht meins.

Highlight dieser Fotostrecke ist Kleid Nr. 13, weil das wirklich spannende Origami-Faltungen hat, die in dem roten Changeanttaft auch noch prima zur Geltung gebracht werden. Zwar ist das Origamigedöns in der Knip nicht mehr neu, allerdings hatten sie bislang auch echt wenige Designs, die so hübsch waren. Ein deutliches Daumen hoch für Kleid 13.

Raderloos ist diesmal ein Designer-Kaftan?/Poncho?/Überwurf. Oh, Knip nennt das Ding Tunika. Mhm. Wie soll ich’s sagen? Auch die Tatsache, dass Issa London sowas letztes Jahr über den Catwalk gejagt hat, ändert nix daran, dass das ganze ein Rechteck mit einem elaborierten Halsausschnitt ist. Ich denke, ich lasse dieses Raderloos-Modell dann mal aus.

Nach den Anleitungen geht es weiter mit Jacken (und dazu passenden Unterteilen). Schick finde ich hier Jacke 8 a, kurz mit abgerundetem Kragen und dreiviertel Ärmeln zu Rock Nr. 9. Zusammen ergibt das eine moderne Variante des Kostüms, die man sicher in diversen Branchen auch ins Büro tragen kann.

Sehr retro, aber keineswegs hässlich ist Jacke  Nr. 6 mit weitem Halsausschnitt und halblangem Arm. Über einem Kleid oder einem Top kann ich mir dieses Design schon gut vorstellen.

Was ich in dieser Ausgabe noch mag, sind Kleid Nr. 16 a (eine Verlängerung des Wickeljäckchens) und ein Schlupfhemd (Nr. 17), das ein bisschen so aussieht, als hätte man es dem Urgroßvater gemopst.

Zuletzt suchen die Experten wieder größtenteils nicht so schöne Must-haves aus dieser Ausgabe zusammen und dann isses auch schon wieder vorbei. Der Ausblick auf Mai verspricht den Moppeln Inselmode wie auf Capri und Ibiza, Sommeranzüge und eine Jeans-Extrabeilage. Das Ganze gibt es dann ab 6. April in den niederländischen Geschäften.

I am late, but better late than never, right?
This month Knip offers puffy details that look good on any body, a plus size pattern for a leather jacket, seven jackets for the regular sizes and stylish dresses.

First up is the „puffed“ topic. Most items are nice but I could swear that they are not flattering on every body type (as Knip says). Top 3 ,for example, with a broad band/yoke? at the hip won’t look good on pear shapes. Guess how I know🙂. My favorite piece here is a knit wrap bolero which is more on the unpuffed side😉. Another great look is dress no. 1 with horizontal pin tucks on the upper front. It is a pity that the fabric choice obscures this wonderful detail a bit.

Following the plus size fashion which I adore – apart from another hideous pair of sarouel a. k. a. Hammer pants. The draft for the leather jacket is modern and at least semi-fitted and although my version of this jacket would feature way less studs and bling I am definitely seeing something like that in my (far) future.
No. 19, an oversized jersey knit jacket, reminds me very much of a recently discontinued Khaliah Ali design which reminds me of the coordinate piece Anna Scholz combined with my dress inspiration. The look is surely something that has to grow on you but I definitely considered to buy the Simplicity pattern to have something to cover the arms. In the meantime I found another option which I’ll show you in a future post.🙂

Next up is a suede jacket with fringe. This piece might have been held for a Lex „Old Shatterhand“ Barker merchandise item if it came in tan and not a chocolate brown. Do I have to mention that I am not much into this design?😉

I prefer looking at the dress patterns. I love design no. 14 with a shawl collar and nice draping at the CF of the skirt but not in a thousand years would I sew (or wear) this if it is made from this awkward wet look slinky. Considering the fabric choice dress no. 11 comes from the opposite side of the field. In blue-ish and pink-ish pastels with a bow it looks like the grown up wants to play child again. Definitely not my style.

The absolute highlight is the gorgeous dress no. 13. It is Origami style once again but even though the idea isn’t new (in Knipmode) I’ve seldomly seen such a cute interpretation of it. Plus the fabric, a burgundy changeant taffeta, absolutely underlines and flatters the intricate pleating. Thumb up for this beautiful piece.

Raderloos features a designer caftan?/ poncho?/bed sheet?. Oh, according to Knip, it is a tunic. Mhm. What can I say? Even the fact that Issa London seemy to have chased a model in this design down the runway doesn’t make this rectangle with an elaborate hole for head any more interesting or flattering. Just my 2 cents.

After the instructions we get jacket, jackets and the coordinating bottoms to them. Jacket 8 a is très chic and with the coordinating skirt it is a very modern and appropriate business skirt suit (for most branches). Other than that there is the retro looking jacket no. 6 with a wide neckline and cropped sleeves. I’m sure this one would look nice over a dress or a sleeveless top.

Other item I reayy liked in this month’s issue are dress no. 16 (a elongated version of the knit wrap bolero) and shirt no. 17 which looks as if you nicked it out of your old gramps‘ closet (around 1910 :D).

At last the experts show the pieces they like the most in this issue. Once more they mostly choose items that are either frumpy or boring or Hammer pants😉 and then it is over. The preview promises island chic for plus sizes, summer suits and a jean extra inset. Available from April 6th in shops in the Netherlands😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s