-1./-1. :)

Part 1
Part 2
Part 3
Part 4

Dieser Post heißt Minus Eins, weil ich mit aller mir zur Verfügung stehenden Zuversicht mal davon ausgehe, dass es der letzte vor Vollendung meines Designer-Nachbaus ist. Hoffentlich behalte ich recht und ich muss nicht noch Fluchposts dazwischen werfen.

This post is entitled „minus one“ because I confidently expect it to be the last before my designer knock off is done. I hope I don’t have to deviate from this plan to throw in some rant posts.

Seit dem letzten Lebenszeichen von Kleid habe ich Probekleid Nr. 1 fertig gemacht. Im Eifer des Gefechts habe ich natürlich vergessen, den Entstehungsprozess von Taillenstück und Rock zu dokumentieren, allerdings war diese Phase auch eher unspektakulär. Das Taillenstück ist einfach ein Rechteck und der Rock ein ganz leichtes Trapez. Die geplanten Falten habe ich nun nur im Vorderrock umgesetzt, weil alles andere an mir total bescheuert aussah. Die Breite der Falte vorne habe ich frei nach Schnauze bestimmt und so, wie sie jetzt ist, gefällt sie mir auch.

Since the last post referred to the dress I finished muslin no. 1. In the heat of the battle I forgot to take further pictures but constructing the midriff band and skirt wasn’t spectacular anyway. The midriff band is a simple rectangular and the skirt slightly trapezoid. The pleats didn’t look good when I made them like I had planned so I omitted the ones at the side seams and just pleated the center front part free hand until I liked the look.

Nachdem ich alle notwendigen Änderungen notiert hatte, wie z. B. noch mal 7,5 cm mehr Länge beim Rock, damit er auch bei hohen Hacken noch lang genug ist, habe ich am Probekleid alle Nähte mit einem Stift nachgezogen…

Then I took notes on the things I would have to change on muslin no. 2, e.g. add another 3 inches to the skirt hem to provide enough length so that the dress can be worn with high heels, too. After that I marked each and every seam with a felt tip pen…

…um anschließend die ganze Herrlichkeit wieder zerlegen und abpausen zu können. Das Ergebnis sieht dann so aus.

... to rip the muslin apart and trace the pattern pieces.

Danach ging es noch mal von vorne los, diesmal mit einem dunkel gefärbten BW-Voile, der im Idealfall später die zweite Schicht unter meinem Chiffon werden soll. Das vordere Oberteil wurde wieder im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und markiert, um nachher sicherstellen zu können, dass der Ausschnitt nicht verrutscht „montiert“ wird.

Afterwards I tackled the second muslin, this time a died cotton voile which will ideally serve as an underlining to the chiffon of my final dress. Once again I cut and marked the front bodice on the bias…

Dann: nähen, nähen, nähen.

…and sewed and sewed and sewed.

Et voilà: Testversion 2.0 alias potentielles Unterkleid.

Et voilà: Muslin No. 2 aka potential underlining.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s