Die Sache mit den Nahtzugaben./ The thing with the seam allowances.

Neulich habe ich da was gelesen, was mein bescheidenes Heimschneider-Dasein ganz erheblich beeinflusst. In irgendeinem Thread auf Patternreview.com, den ich jetzt natürlich nicht wiederfinde, las ich von einer Methode, die Nahtzugaben in einem Rutsch mit der Nahtlinie auf den Stoff zu bringen.

The other day I read something on Patternreview.com that proved to be really useful for my modest home sewist’s life. The tip I read concerns marking the seam allowances while tracing patterns from pattern magazines.


Material/ material



Die Filzstifte mit dem Tesafilm zusammenkleben/ Tape the felt tip pens together


Losmalen/ Trace the pattern pieces


Ergebnis/ Result

„Aber Phem, ich hätte lieber etwas breitere Nahtzugaben… zum Beispiel weil ich ein Faultier bin und mir das Probeteil sparen möchte ;)…“

„But Phem, I like my seam allowances a bit wider… maybe because I am a lazy sewist and don’t like to muslin ;)…“


Tadaaaa…

Klappt ganz prima.
Merke: Das macht man schlauerweise nur
a. mit nachweislich auswaschbarem Filzstift und
b. auf waschbaren Textilien.

It totally works. But note: You better do this only with
a. water soluble felt tip pens (tested in advance) and
b. on washable fabric🙂.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s