Es weihnachtet ein bisschen. – Teil 3/ Christmas is near(er). – part 3

Part 2
Gestern
Die Innentasche ist nun so weit fertig, was nicht überrascht, wenn man bedenkt, dass ihr gestern nur noch zwei Nähte fehlten. Somit musste ich mich heute also daran begeben, die LKW-Plane zuzuschneiden und siehe da: Mein diesbezügliches Unbehagen war total unbegründet🙂.

Das Zeug lässt sich super schneiden, und was es in der Verarbeitung anspruchsvoller macht als, sagen wir mal, BW-Stoff, ist, dass man sich beim Nähen eben keinen Fehler erlauben sollte, weil die Löcher nicht mehr verschwinden, wenn sie einmal drin sind. Ansonsten macht mir gerade nur etwas Sorgen, ob sich die Nähte schön legen. Dummie, der ich bin, habe ich das natürlich auch nicht vorher ausprobiert, sondern ich teste das jetzt mal schön am Werkstück, seufz. Deswegen ist nun Warten angesagt…

Manchmal bin ich mir aber auch echt selbst das größte Hindernis.

OT: Den dicken Italiener (das Rezeptbuch „Der Silberlöffel“) kann ich übrigens nur empfehlen. Manche Rezepte sind zwar etwas außerhalb der mitteleuropäischen Norm (ich sag nur: Froschsuppe. brrr), aber alle getesteten Rezepte waren ausgesprochen lecker.

Heute
Drama, Drama, Drama. Das erste Verarbeitungsproblem ist aufgetreten. Ich hatte vor, für die Klappe zwei Lagen der Plan miteinander zu verstürzen. Das Wenden der beiden Teil war schon krampfig, aber die Naht dann schön zu liegen zu kriegen, war schier unmöglich. Ich bin frustriert. Naja, ein bisschen. Plan B ist nun, die 2 Stücke Plane offenkantig aufeinander zu nähen und dann evtl. die offene Kante mit Fahrradschlauch einzufassen. Davon habe ich irgendwo im Hobbyschneiderinnenforum gelesen und die Idee gefällt mir. Also morgen: Fahrradschlauch kaufen und gucken, was kommt. Ich wünsche ein schönes Restwochenende.

Yesterday
I finished the case lining today. That isn’t too much of a surprise looking at the fact that there were only two seams missing yesterday. Now it was time to cut the tarp and all my hesitation about it was unnecessary🙂.

The material is very easy to cut, and all in all it is only a bit more difficult to work with than cotton canvas because you really have to take care to sew it properly at first try. (The holes punched in by the needle will always show.) Other than that I am a bit worried if the seams will flatten like I wish. Little silly who I am I haven’t tested that earlier. So now I am forced to accomplish that on the workpiece. Sigh. So I have to wait and see…(see photo above).

Today
Drama, drama, drama. The first problem shows. I had planned to make the flap of the case of two pieces of the tarp with the seam on the inside, but even turning the piece on the right side after sewing was a fight. And even with fighting I couldn’t manage the edge to lay the way I want it and topstitching the edge was totally out of reach. I am frustrated. Plan B is to create an open seam and maybe bind this open seam with a bicycle tube. Sounds strange, but it may work, as I read on a german sewing board. So tomorrow: buy tube, test the binding thing. On a sample, not on the workpiece😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s