Es weihnachtet ein bisschen./ Christmas is near(er). – Work in progress

Heute auf dem Plan: die Kamera-Tasche aus LKW-Plane  für den Gatten.
Das verwendete Schnittmuster von Butterick ist eigentlich eine Wickeltasche, verwendet habe ich es allerdings bislang nicht. Ich dachte beim Kauf daran, der damals schwangeren Freundin eine Wickeltasche zu verehren, allerdings hatte sie als eines der ersten Dinge für die Kleine dann einen Wickelrucksack gekauft. Dementsprechend gammelte das Schnittmuster in der Schublade vor sich hin – bis jetzt.

Mein Plan für die Tasche sieht einige Abweichungen vor. Die Tasche wird 3 cm breiter. Außerdem werden die zusätzlichen Außentaschen weggelassen und die Innentaschen umgestaltet. Zusätzlich wünscht sich der Gatte verstellbare Abtrennungen, um evtl. mal zu transportierenden Objektiven und anderem Kram jeweils ein eigenes Abteil zuweisen zu können😉. Dementsprechend habe ich mir Vorlagen für zwei verschiedene Versionen von Trennwand selbst gemalt. Hmm, wenn ich mir so zulese, bleibt von der Butterick-Wickeltasche eher ein mageres Gerippe übrig, aber das ist an und für sich ja auch egal.

Irgendwie fühle ich in Bezug auf die Plane die Angst der Hobbyschneiderin vor dem Anschnitt, deswegen wende ich mich zuerst dem Futter und dem Volumenvlies zu. Zuschneiden, also. Nachdem ich alle für die Futtertasche notwendigen Teile zusammen hatte, habe ich dann noch als Stabilisierung für den Boden und die Trenner zwei Plastikschneidmatten aus der IKEA-Küchenabteilung zurecht gestutzt. Ich hab die Dinger zuvor noch nie für etwas Ähnliches verwendet, aber die Materialeigenschaften erscheinen mir passend, von daher probier‘ ich das jetzt einfach mal aus.

Fortsetzung folgt…

Today’s plan: making the camera case for my dear husband that I want to give him for christmas. The fabric I chose for this project is kind of a truck tarpaulin because I want to achieve the case looking a bit like a Freitag bag. The pattern I chose is Butterick diaper bag No. B 4560. I purchased the pattern at the beginning of the year when I thought of sewing a diaper bag for the (now no more) pregnant friend of mine but a diaper rucksack was one the first items she bought for the baby herself. So I actually never used the pattern – until now.
The pattern will be more like a ribcage to my camera case because I am planning quite a few alterations. The depth of the bag should increase about 3 cm. Then I will omit the outer pockets of the regular pattern and the inner pockets will be repositioned. Apart from that DH highly wished for variable partitions to be able to transport each and every lens and flash and whatnot. For this task I drafted two different version of partitions myself.

As I feel a bit shy to cut the truck tarp (a fabric I have never worked with before) I began with the lining and the padding. On the second picture you can see the cut pieces. For the stabilization of the partitions I decided to give the cutting mats from the IKEA kitchen division a try because they featured all the qualities that I asked for. I am curious if that will work.

…to be continued…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s