Café au lait- Burda 08/09-137./ A dress named „Café au lait“, Burda 08/09-137.

Im August hatte mich allein die Vorschau auf dieses Kleid bewogen, die Burda zu kaufen, weil ich fand, dass es eine gute Ausgangsbasis sei, um ein bisschen vom Voguekleid V 1119 einzubauen. Beim Voguekleid mochte ich insbesondere die schräge Taillennaht.

Joah, und nun ist es passiert und ich habe mir aus dem Kleid Nr. 137 aus der Augustburda ein Sweatshirtkleid mit schräger Taillenlinie gebaut. Die Ähnlichkeit mit dem Vogue-Schnittmuster ist eher marginal, aber mir gefällt’s. Schwierigkeiten gab es keine bei der Umsetzung meiner Idee.
Meine Technik, die im Burdaentwurf gekrümmte Quernaht umzulegen, war sicherlich eher unorthodox, allerdings hat es wirklich wunderbar geklappt. Ich habe das Schnittmuster auf Malerplane abgepaust und so, wie es zusammengenäht worden wäre, zusammengesteckt. Anschließend habe ich die schräge Taillennaht mit der Spitze auf der Naht zwischen linker mittlerer und linker seitlicher Rockbahn auf einem extra Stück Folie angezeichnet. Als Passzeichen habe ich die Burda-Taillennaht auch auf dem zweiten Stück Folie nachgezeichnet. Anschließend konnte ich die Folie mit „meiner“ Naht zum Zuschneiden des vorderen Oberteils wie auch der Rockteile verwenden.
Das Material ist Sweatshirtjersey vom Stoffmarkt in einer Farbe, die mich an einen leckeren Milchkaffee erinnert.

My reason to buy the August Burda was dress No. 137 which I thought might be a good point to start from to create something similar to Vogue V 1119. Looking at V 1119 I loved the bias waistline and I tried to knock off this detail. Now, I have done it and sewed something inbetween both patterns. Surprisingly I didn’t have problems to realize my plan.
The „technique“ I used to alter the waistline to my liking might be a bit unorthodox but it worked perfectly well. I traced the pattern lines on transparent protective sheet, cut the pieces out and pineed them together. Then I took a second piece of the sheeting and drew a bias line from the side seam to the seam between the left front and side panel. As a kind of notch mark I traced the curved waistline from the Burda pattern once more. With this piece of foil I was able to define both the cut of the upper dress part and the skirt parts.
The material I chose for this project is a sweater knit in a colour that reminds me of milk and coffee.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s